Du solltest immer eine Liste über die Anwesenheit im Training führen. Hier kannst du eine Anwesenheitsliste als Excel-Datei herunterladen.

Weiterhin ist es zu empfehlen, über verschiedene Belange der Mannschaft Listen zu führen. Hier kannst du dir Exceltabellen herunterladen für: Fahrten zu Auswärtsspielen, Kampfgerichtseinsätze, Trikots waschen.

Die Organisation findet aber nicht nur in der Buchführung für deine Mannschaft statt, sondern gleich direkt in der Halle. Du bestimmst vom ersten Moment an, welche Trainings- und Wettkampfkultur sich in deiner Mannschaft entwickeln wird. Hier ein paar Vorschläge:

  • Das Training beginnt pünktlich! Insbesondere du als Coach musst alles daran setzen pünktlich zu sein!
  • Trainiert wird nur in Sportsachen! Auch du als Coach musst immer in Sportkleidung erscheinen!
  • Im Training und beim Spiel sind die Handys aus. Es geht dann nur um Basketball! Alle Probleme des Tages oder der Woche bleiben in der Umkleidekabine! Alle konzentrieren sich voll auf den Sport. Wer noch Zeit braucht, um sich mit seinen Mannschaftskameraden/innen zu unterhalten, soll früher in die Halle kommen und sein/ihr Kommunikationsbedürfnis vor dem Training stillen.
  • Die Spieler/innen dürfen von dir erwarten, dass du immer vorbereitet ins Training kommst. Du erwartest von deiner Mannschaft, dass sie alles daran setzen ins Training zu kommen und auch mental darauf vorbereitet zu sein. Erwarte, dass sie sich vorher abmelden, wenn sie nicht kommen können. Frage immer nach, warum jemand nicht kommt. Akzeptiere nur wirklich wichtige Gründe – eine Klassenarbeit am nächsten Tag ist kein Grund! Man weiß die Termine vorher und muss sich die Zeit entsprechend einteilen.
  • Niemand trägt Schmuck, Uhren, Piercings! Verletzungsgefahr! Piercings, die nicht entfernt werden können, müssen abgeklebt werden – immer!
  • Wenn der Coach ruft oder pfeift, kommen alle sofort. D. h. jeder nimmt sofort seinen Ball in die Hand und läuft zum Coach.
  • Wenn der Coach redet, hören alle anderen zu! Was du sagst, wird gemacht … Basketball ist keine Demokratie! Allerdings hängt es von deinem Fingerspitzengefühl ab, dich bei deinen Anforderungen auf die Mannschaft einzustellen - wir sind ja auch gleichzeitig nicht beim Militär!
  • Bei Erklärungen sitzt keiner auf dem Boden oder der Bank, wenn du es nicht erlaubst.
  • Die ersten, die in die Trainingshalle kommen, sorgen dafür, dass keine Bänke oder Taschen hinter der Baseline stehen (Verletzungsgefahr!), stellen ggf. das Tor so an die Seite, dass es wenig stört, legen eine Bank auf die Seite, damit darin die Bälle gesammelt werden können, wenn sie nicht gebraucht werden – bei Übungen liegen niemals irgendwelche Bälle einfach so in der Halle.
  • Wenn du die Bälle herausgibst, zählst du sie vorher durch. Auch nach dem Einsammeln zählst du sie durch. Bälle sind unser wichtigstes Trainingsgerät, deshalb müssen insbesondere die Coaches darauf achten, dass sie vollständig bleiben.
  • Du musst eine gute Kommunikation mit den Eltern haben. Dazu musst du dich für einen Weg entscheiden, der dann auch allen klar ist. Das können Kopien auf Papier, E-Mails oder Facebook sein. Wenn es für dich passt, kannst du auch telefonieren oder Elternabende machen. Denk daran, dass die Familien und die Spielerinnen und Spieler heutzutage immer einen eng gestrickten Zeitplan haben - da möchten die Eltern gerne planen können. Wenn du alles um die Mannschaft herum gut kommunizierst, werden es dir die Eltern danken und deine Arbeit unterstützen. In einer Jugendmannschaft ist das eine nicht zu unterschätzende Hilfe!

Interner Bereich

Kontaktdaten

TSG Bruchsal 1846 e.V. - Basketball

Abteilungsleitung: Detlef Windgasse

Addresse: TSG Bruchsal Geschäftsstelle, Sportzentrum 4, 76646 Bruchsal

Telefon: 07251 3065963

E-Mail: abteilung@basket-bruchsal.de