Beim Turnier der SG Ek Karlsruhe glänzten die U10-Mädchen mit einer tollen Teamleistung.

Wieder einmal war man als einzige reine Mädchenmannschaft angereist und starteten gleich im ersten Spiel gegen den TSV Berghausen. Dessen B-Mannschaft war etwas überrascht von einer unvorhergesehenen Spielvorverlegung und wurde mit 32:9 völlig überrannt. Schon hier zeigte sich, was die Mädchen können. Hatte man sich in der bisherigen Runde doch oft noch den Schneid abkaufen lassen und ließ das Tempo vom Gegner bestimmen, trug das fleißige Training der letzten Wochen jetzt Früchte. Das Bruchsaler Spiel zeichnete sich durch schnelles Umschalten und Pässen nach vorne im richtigen Moment aus. Kein Ball wurde verloren gegeben, es wurde gekämpft und unter dem Korb „gewühlt“. Dementsprechend war Trainer Detlef Windgasse voll des Lobes für seine Mannschaft. Nach einer sehr langen Pause, stieß man im zweiten Spiel dann auf die TS Durlach, dem späteren Turniersieger. Und nun verschliefen die TSG-Mädchen die ersten fünf Minuten. Zwar konnten sie sich noch auf maximal drei Punkte herankämpfen, verloren aber letztendlich verdient mit 18:23. Dies sollte allerdings die einzige Niederlage an diesem Tag bleiben. Die beiden nächsten Gegner, die Mannschaften 1 und 2 des Gastgebers, schickte man mit 29:19 und 28:2 vom Platz. Bemerkenswert war, dass man im zweiten Spiel tatsächlich phasenweise nur gegen Mädchen spielen konnte. Im letzten Spiel ging es dann um den dritten Platz. Hier traf die Mannschaft auf „alte Bekannte“ aus der Liga, die PSG Pforzheim. Dreimal hatte man sich schon getroffen, zweimal verloren und einmal gewonnen. An diesem Tag wollten die TSG-Mädchen aber alles. Von Beginn an ließen sie keinen Zweifel daran, wer hier das bessere Ende haben sollte. Auch wenn das Spiel von den Bruchsalern dominiert wurde, entwickelte es sich doch recht munter und die PSG ließ nicht locker. So konnten die Zuschauer sich an einem schnellen Spiel freuen, bei der die Bruchsaler Fast Break-Maschine auf ordentlichen Touren lief. Nach dem 32:12 Sieg frohlockte der Bruchsaler Trainer dann auch: „Die Mädchen haben seit Dezember eine super Entwicklung gemacht. Sie spielen unglaublich selbstbewusst und rennen für einander. Ich bin eigentlich immer ganz froh, dass ich auf der Bank sitzen darf und nicht gegen sie spielen muss“, schmunzelt er und erklärt weiter, „Wie sie spielen ist mir viel wichtiger als ein Sieg – obwohl ihnen das sehr gut tut, denn sie mussten in der Vergangenheit schon sehr viel Lehrgeld zahlen. Wir haben aber immer weitergemacht – und das ist heute der Lohn. Sie dürfen sehr stolz sein!“ Mit dabei waren: Leonie, Olivia, Smilla, Rika, Lil, Paulina und Carlotta.

Am 16.3. findet das nächste Turnier in Bruchsal statt – worauf sich schon alle freuen.

Hier geht es zur Galerie mit Fotos von Christian Pfanzelt.

Interner Bereich

Kontaktdaten

TSG Bruchsal 1846 e.V. - Basketball

Abteilungsleitung: Detlef Windgasse

Addresse: TSG Bruchsal Geschäftsstelle, Sportzentrum 4, 76646 Bruchsal

Telefon: 07251 3065963

E-Mail: abteilung@basket-bruchsal.de